Von der Vereinsgründung bis heute:

 

Die Familien Höfel und Mandel – die Initiatioren des Vereins –  haben schon einige Erfahrungen in der Musikwelt sammeln dürfen. Im Dezember 2005 redeten wir öfter davon einen eigenen Verein zu gründen. Am Sylvestertag einigten wir uns dann recht schnell auf unseren heutigen Namen, Black Power Music Company (BPMC) und besprachen, welche Musikrichtung wir einschlagen wollten.

Dann ging es ans Eingemachte:
Wo bekommen wir Instrumente her?
Wer spielt sie dann?
Wer stellt uns einen Übungsraum zur Verfügung?
Wer hätte Interesse unserem Verein beizutreten?
Fragen über Fragen, die sich teilweise so schnell lösten, dass wir sehr erstaunt über das rasche Voranschreiten waren.

Anfang Januar 2006 bekamen wir dann den Tipp, die Marinekameradschaft in Lehrte nach Räumlichkeiten zu fragen. Dort wurden wir herzlich aufgenommen und unterstützt wo es nur ging.

Ab diesem Zeitpunkt begannen wir nun mit 4 Erwachsenen und 2 Kindern unsere regelmäßigen Proben. Unsere Mädels übten als Cheerleader tanzen und auch wir Erwachsenen wurden kreativ. Einige Zeit später kamen die ersten Neuen Spielleute, mit denen wir unsere Stücke dann nach eigenen Vorstellungen gestalten konnten. Auch unsere Cheerleader bekamen nach und Verstärkung. Es war sehr schön zu sehen mit wie viel Elan sie die Tänze einstudierten und ihre Fähigkeiten verfeinerten.

Nach vielen Proben konnte es Ende Juni endlich zu unserem ersten Auftritt gehen. Er fand in einer wirklich kleinen Runde statt, was aber nicht heißt, dass wir deshalb weniger aufgeregt waren. Durch die gute Stimmung unserer Zuschauer nahm unsere Nervosität immer mehr ab und wir genossen die Vorführung. All die harte Arbeit hatet sich gelohnt. Vergessen waren nun die vielen Fragen aus dem Vorfeld. Wie sollen die T-Shirts aussehen? Was ziehen die Cheerleader an? Welche Kopfbedeckung ist am praktischsten?

Nach dieser ersten öffentlichen Bewährungsprobe fand am 31.07.2006 unsere Gründungsversammlung statt. In den folgenden Tagen wurden dann alle notwendigen Unterlagen zur Eintragung ins Vereinsregister bei den zuständigen Behörden eingereicht.

Das hat zwar ein wenig gedauert, aber endlich war auch das unter Dach und Fach. Wir sind ein eingetragener Verein (e.V.)

In 2007 hatten wir einige Highlights, unter anderem die Teilnahme am Karnevalsumzug Hannover, der Lehrter Messe, Schützenfest Hannover sowie am Tag der Niedersachsen in Cuxhaven.

Natürlich waren wir auch an diversen Ständchen, Schützenfesten und sonstigen Festen, bis hin zu den Laternenumzügen und einer total verregneten Weihnachtsmarkteröffnung, beteiligten. Insgesamt hatten wir in 2007 schon 31 Auftritte, eine Zahl, auf die wir mit Stolz zurück blicken.

Iin 2008 ging es munter weiter mit vielen schönen und unvergesslichen Augenblicken, die für den Außenstehenden vielleicht belanglos erscheinen mögen, uns jedoch immer in Erinnerung bleiben werden, wie z.B. das 5 jährige Jubiläum unserer befreundeten Marchingband, der Black Diamonds aus Soltau oder das Stadtteilfest in Bemerode zu Gunsten der Progeria (Greisenkinder), welches wir mit organisiert haben, die Teilnahme mit unseren Freunden, den Langenhagener Wildcards, bei der 4-tägigen Musikparade der Nationen in Hannover oder bei 7 Grad Minus das bundesweite  Sternsingertreffen in Hildesheim.

Einige engagierte Mitglieder haben Ihre Jugendleiterscheine gemacht und an diversen Schulungen des NMV, dem wir in 2008 beigetreten sind, teilgenommen.

Auch in  2009 standen einige Engagements und Fortbildungstermine auf dem Programm und wir freuten uns, unsere alten Freunde wiederzusehen.

Inden Folgejahren 2010 bis 2015 ging es mit einigen Veränderungen im Verein weiter. Unsere Cheerleadermädels aus den Anfängen wurden älter und spielen zum Teil immer noch die verschiedensten Instrummente bei uns.

Verstärkung – egal ob erfahren oder nicht – ob jung oder alt – ist uns immer herzlich wilkommen.

Wie schon bei den Musketieren gilt auch für uns das Motto unter den Musikfreunden:

EINER FÜR ALLE, ALLE FÜR EINEN !!!!

Hier spielt die Musik